Digital Workplace & die Transformation der Arbeit

Die Organisation der Arbeit ist im Umbruch. Der digitale Arbeitsplatz mit seinen intelligenten, kollaborativen und mobilen Möglichkeiten bietet neue Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit, die existierende Arbeitsweisen und Strukturen in Frage stellen. Nun heißt es für die Unternehmen - technologische Möglichkeiten und Wegbereiter mit organisatorischem Umdenken zu vereinen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Konferenzteilnahme!

Keynotes zum IOM SUMMIT 2016

Highlights

Aktuelle Entwicklungen

Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz ist die Einführung des Digital Workplace und die Transformation der Arbeit.

Projekterfahrungen

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen praktische Erfahrungen von Projektverantwortlichen.

Branchentreff

Der IOM SUMMIT versteht sich als Jahrestreff der Digital Workplace, Social Collaboration & Social Intranet Experten.

Aktuelle Beiträge

Diskutieren Sie mit uns über die Integration des Digital Workplace in der digitalen Arbeitsorganisation beim IOM SUMMIT 2016

25.05.2016

Auch wenn unser Fokus in vielen Beiträgen dieser Tage auf den vorbereitenden Diskussionen zum Enterprise Digital SUMMIT in Paris liegt, möchten wir es nicht missen, einen ersten Ausblick auf den IOM SUMMIT im September zu geben. Klassischerweise stehen beim IOM SUMMIT weniger die großen strategischen "Umbruchthemen" - als wie die konkreten Gestaltungsfragen der innerbetrieblichen Informations- und Wissensprozesse im Vordergrund. Hier geht es um die Fragestellungen und Empfehlungen zur erfolgreichen Etablierung neuer Arbeitsweisen gestützt durch neue Informations- und Kollaborationswerkzeuge im Unternehmen, welche die innerbetriebliche Zusammenarbeit verbessern und die Leistungsfähigkeit der Organisation entsprechend der Anforderungen von den Kunden und dem Markt wie auch den Mitarbeitern steigern soll.Im Mittelpunkt der Diskussionen geht es dabei um die Ausgestaltung des "Digital Workplace", der als ganzheitliches Lösungskonzept sowohl die soziale Interaktion und den Informationsfluss über Abteilungsgrenzen hinweg verbessern und die Aufgaben- und Projekt-bezogene Zusammenarbeit im Kontext der Geschäftsprozesse fördern. Die Idee vom "Digital Workplace" vereinigt dabei heute konzeptionell die Ansätze vom klassischen Top-Down-angelegten Intranet, den Bottom-Up-geleiteten Social-Collaboration-Ansätzen und den Prozessportalen. Hier stehen mit den neuen Trends wie "Messaging-as-a-Platform" und der "Conversational UX" neue Gestaltungsansätze, deren Potentiale und Grenzen zu diskutieren sind.

Permanent URL: Diskutieren Sie mit uns über die Integration des Digital Workplace in der digitalen Arbeitsorganisation beim IOM SUMMIT 2016 | Author: Bjoern Negelmann

Link zum Original-Beitrag

SharePoint 2016 auf dem Weg zur Infrastrukturlösung für die Zukunft der Arbeit?

04.05.2016

Heute ist der große Tag des offiziellen SharePoint 2016 Launch-Events, bei dem Microsoft medial mehr über Vision und Roadmap der neuen SharePoint-Version aufklären will. Nachdem man bei Microsoft noch vor drei Jahren die Position vertrat, dass die Zukunft nur in der Cloud bei SharePoint Online und Office 365 liegt, ist man nun doch noch einmal einen Schritt zurückgegangen und sieht auch hybride Ansätze als mögliche Lösungswege für Unternehmen. Hierin liegt die zentrale Positionierung der SharePoint 2016 Lösung, die Unternehmen den Übergang von On-Premise zur Kombination mit Cloud-Diensten erleichtern bzw. den Weg in die flexiblere Zukunft der Arbeit ebnen soll.https://www.youtube.com/watch?v=8gEzXfu6Wao

Permanent URL: SharePoint 2016 auf dem Weg zur Infrastrukturlösung für die Zukunft der Arbeit? | Author: Bjoern Negelmann

Link zum Original-Beitrag

Bewältigung des Information Overload in Enterprise Collaboration, so lautete ein Workshoptitel auf dem IOM Summit.

15.12.2015

Information Overload ist für viele mit Sicherheit ein tägliches Deja Vu, und unter uns gesagt: bereits E-Mail beschert uns hinreichend Informationen, die wir, glaubt man den Gesprächen in der Cafeteria, ohnehin schon nicht mehr alle aufnehmen, geschweige denn verarbeiten, zu verwendbarem Wissen nutzen können. Für Overload braucht’s also im Grunde kein „Enterprise Collaboration“, und doch macht uns die Vorstellung, diese Variante kommt noch „on top“, wie es so schön heißt, moderat formuliert skeptisch. Grund genug, einmal beim Moderator des Workshops, Heiko Beier, Geschäftsführer von moresophy.de, nachzufragen, über den auf seiner Unternehmenswebsite zu lesen ist: „Er analysierte als Teilchenphysiker riesige Datenmengen, als das Internet noch ein hochkomplexes, nur Wissenschaftlern zugängliches Spezialgebiet war: die Geburtsstunde des Semantic Web.“

Permanent URL: Bewältigung des Information Overload in Enterprise Collaboration, so lautete ein Workshoptitel auf dem IOM Summit. | Author: Ellen Trude

Link zum Original-Beitrag

Change Management – Da müssen Sie jetzt durch!

08.12.2015

Das war der Titel des Workshops von Felix Schröder, Principal Consultant bei HIRSCHTEC, beim IOM Summit 2015. Obwohl der Summit nun ja bereits einige Wochen zurückliegt, wollten wir bei Felix Schröder doch noch einmal nachhören: Wie kamen die Teilnehmenden denn so durch’s Change Management?Die kontinuierliche Arbeit durch das Tal der Tränen

Permanent URL: Change Management – Da müssen Sie jetzt durch! | Author: Ellen Trude

Link zum Original-Beitrag

Tweets vom #ioms14

Tweets vom #ioms13

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies und ähnliche Technologien. Durch die weitere Nutzung der Website nehmen wir an, dass Sie diesem Vorgehen gemäss unserer Datenschutzerklärung zustimmen. Mehr Informationen
Schliessen