IOM SUMMIT 2021
Optimierung zum Digital Arbeiten als New Normal

Zukunft der digitalen Organisation

Auf dem Weg zu Hybrid Work & digitaler Employee Experience

Zukunft der digitalen Organisation

Der IOM SUMMIT ist eine Online-Konferenz zum Status-Quo und weiteren Optimierung bei der "Befähigung" von Organisationen für digitale Formen der Zusammenarbeit.

Die Online-Konferenz findet vom 28. - 30. September statt und erarbeitet die Erfolgsfaktoren zum digital verteilten Arbeiten - Stichwörter: Hybrid Work, Digital Employee Experience und Digital Fluency.

Status-Quo zum digital verteilten Arbeiten als (neuer) Quasi-Standard

Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung zum IOM SUMMIT 2021 steht der Review der Erfahrungen nach einem Jahr digital verteiltem Arbeiten - und den Überlegungen für die weitere Entwicklungen in einer Post-Corona-Zeit. 

  • Wo stehen die Unternehmen bei Skillset und Mindset für ein dauerhaftes digital verteiltes Arbeiten?
  • Was sind die Baustellen und Fragestellungen für die weitere Optimierung und das Veränderungsmanagement?
  • Was sind die aktuellen Herausforderungen für Führung, Management und Organisationen im neuen "digital befähigten" Kontext?
Status-Quo zum digital verteilten Arbeiten als (neuer) Quasi-Standard

Erfahrungen aus der massenhaften "Befähigung" zur digitalen Zusammenarbeit

Erfahrungen aus der massenhaften "Befähigung" zur digitalen Zusammenarbeit

Der erste Konferenztag des IOM SUMMIT 2021 diskutiert die gesammelten Erfahrungen bei der Etablierung und Optimierung der "massenhaften" digital verteilten Zusammenarbeit und ihrer "Verstetigung" in den Arbeitskontexten der Post-Corona-Zeit.

  • Was sind die Erfahrungen aus der "massenhaften" Etablierung und Adoption von Formen der digital verteilten Zusammenarbeit?
  • Welche Veränderungsmaßnahmen sind für die Beteiligten und die Organisation als Ganzes als zwingend notwendig anzusehen?
  • Was sind die alten & neuen Prinzipien der digitalen Zusammenarbeit?

Mehr Employee Engagement & Experience bei der digitalen Zusammenarbeit

Der Schwerpunkt des zweiten Konferenztages liegt auf den Erfahrungen mit der Optimierung der digital "befähigten" Organisation auf dem Weg zu mehr "Employee Engagement & Experience" in der digitalen Zusammenarbeit.

  • Was sind die Hebel für die Optimierung der digitalen Zusammenarbeit - technologisch, organisatorisch und kulturell?
  • Was sind die Ansatzpunkte für mehr Employee Engagement & Experience bei der digitalen Zusammenarbeit?
  • Was sind die Empfehlungen für das Management und die Governance bei der digitalen Zusammenarbeit?
Mehr Employee Engagement & Experience bei der digitalen Zusammenarbeit

Visionen für die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit

Visionen für die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit

Gegenstand des dritten Konferenztagen sind Erfahrungen und Empfehlungen mit der weiteren Transformation der digitalen Zusammenarbeit.

  • Welche technologischen Trends für die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit sind relevant - wie z.B. Conversational Interfaces (aka Chatbots) für die Zusammenarbeit und Arbeitsunterstützung, 3D & VR-Anwendungen für neue Meeting-Konzepte wie auch der flexiblen Automatisierung von Arbeitsabläufen?
  • Was sind die Erfahrungen mit neuen Wegen in der digital verteilten Zusammenarbeit?
  • Was sind die Prinzipien für die Zukunft der digitalen Arbeit?

Programm 2021

Erfahrungen aus der massenhaften "Befähigung" zur digitalen Zusammenarbeit

Im Post-Corona-Zeitalter ist die digitale Zusammenarbeit zum Quasi-Standard geworden. Egal ob komplett im Homeoffice, hybrid oder mobil in wechselhaften Arbeitskontextes oder überwiegend gebunden an einer Arbeitsstätte - die innerbetriebliche Zusammenarbeit hat in vielen Unternehmen ein neues Gewand bekommen. Jetzt gilt es aus den Erfahrungen der massenhaften Einführung und Etablierung für die weitere Optimierung und Einbindung weitere Unternehmensteile zu lernen.

Der erste Konferenztag diskutiert alte und neue Herausforderungen des digital verteilten Zusammenarbeitens - im rein digitalen und hybriden Kontext.

Programmagenda / 28.09.2021

ERÖFFNUNG
08:50

Eröffnung & Icebreaker

ALTE UND NEUE PRINZIPIEN DER DIGITALEN ZUSAMMENARBEIT
KEYNOTE
09:10

Delivering a rich digital employee experience as the digital workplace project imperative

    Sprecher/in:
  • James Robertson (*), Owner & Managing Director, Step Two Designs
KEYNOTE
09:40

Digital enablement as key for digital change in the workplace

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
FALLSTUDIE
10:10

Am Scheitelpunkt von Corona und der erzwungenen Ermöglichung mobilen Arbeitens

PAUSE
10:50

Virtuelle Kaffeepause mit Networking & Chat

ERFAHRUNGEN AUS DER MASSENHAFTEN ADOPTION
FALLSTUDIE
11:10

Neue digitale Heimat: Der Einfluss eines Social Intranets auf die Kommunikation bei Vorwerk

    Sprecher/in:
  • Markus Wasch, Communication Manager Corporate Communication, Vorwerk
FACHBEITRAG
11:40

Agiles Projektmanagement für Etablierung von Digital Work in Zeiten des Wandels

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
FALLSTUDIE
12:10

Serviceorientiertes Intranet in O365 – Migration von SAP Portal onPremise in die Microsoft Cloud

    Sprecher/in:
  • Jörg Horn, Agile Transformation Team, Brose
DISKUSSION
12:40

Diskussion: Erfolgsfaktoren für die "massenhaften" Etablierung und Adoption von Formen der digital verteilten Zusammenarbeit

    Diskussion:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
MITTAGSPAUSE
13:00

Virtuelle Mittagspause mit Networking & Chat

EMPFEHLUNGEN FÜR DAS VERÄNDERUNGSMANAGEMENT @ SCALE
KEYNOTE
13:40

Reaching out for a Hybrid Work Manifest

    Sprecher/in:
  • Isabel de Clercq (*), Founder & Keynote Speaker, connect|share|lead
FALLSTUDIE
14:10

Unserer Erfolgsrezept für Digitale Multiplikatoren*innen im Unternehmen

    Sprecher/in:
  • Jan Rossmanit, CDO (Chief Digital Officer), Braunschweigische Landessparkasse
FALLSTUDIE
14:40

Microsoft 365: User Adoption bei der Robert Bosch GmbH

TOWNHALL
15:10

Virtuelle Townhall: Reflektion der Konferenzdiskussionen

    Diskussion:
  • Referent_innen & Teilnehmer_innen der Veranstaltung
ENDE
15:50

Ende der Konferenz

Mehr Employee Engagement & Experience bei der digitalen Zusammenarbeit

Die Corona-Krise hat die Unternehmen nicht nur zu neuen Formen der Zusammenarbeit gezwungen, sondern auch die allgemeine digitale Transformation beschleunigt. Eine für die Umsetzung des Wandels motivierte und befähigte Mitarbeiterschaft ist in diesem Kontext nicht mehr nur ein "Nice-to-Have", sondern ein "Must-Have". Die technologische wie auch organisatorische Befähigung und Unterstützung für den Wandel wird damit zum zentralen Erfolgsfaktore für den Wandel.

Im Mittelpunkt des zweiten Konferenztag stehen Erfahrungen mit der Optimierung der digital "befähigten" Organisation auf dem Weg zu mehr "Employee Engagement" der Organisationsmitglieder und mehr "Employee Experience". 

Programmagenda / 29.09.2021

ERÖFFNUNG
08:50

Eröffnung & Icebreaker

PAUSE
10:50

Virtuelle Kaffeepause mit Networking & Chat

PRINZIPIEN FÜR DIE OPTIMIERUNG DER DIGITALEN ZUSAMMENARBEIT
KEYNOTE
09:10

Digital Leadership als Führungsqualität für den Wandel

KEYNOTE
09:40

Designing the employee experience

    Sprecher/in:
  • Belinda Gannaway (*), Strategy Director, FathomXP
FALLSTUDIE
10:10

In wenigen Wochen MS Teams bereitgestellt - aber dann fing die Arbeit erst an

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
ERFAHRUNGEN BEI DER OPTIMIERUNG DER DIGITAL VERTEILTEN ZUSAMMENARBEIT
FALLSTUDIE
11:10

Erfahrungen mit der Optimierung und dem Wandel der Organisation für das digital verteilte Arbeiten

FACHBEITRAG
11:40

Der (grüne) Evergreen Daumen: Use Cases aktuell halten

    Sprecher/in:
  • Josef Haider, Senior Account Manager MS 365, Knowhow! AG
FALLSTUDIE
12:10

Fünf Learnings aus der Optimierung der digitalen Zusammenarbeit

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
DISKUSSION
12:40

Diskussion: Was sind die Empfehlungen für das Management und die Governance bei der digitalen Zusammenarbeit?

MITTAGSPAUSE
13:00

Virtuelle Mittagspause mit Networking & Chat

EMPFEHLUNGEN FÜR DIE GOVERNANCE BEI DIGITAL WORK
KEYNOTE
13:40

Enabling the Gig Mindset

    Sprecher/in:
  • Jane McConnell, Strategy and governance advisor for digital workplaces, NetStrategy/JMC
FALLSTUDIE
14:10

Erfahrungen mit der Einführung eines Governance-Konzeptes für MS Teams

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
FACHBEITRAG
14:40

Alte Welt - Neue Welt - der IT-Betrieb am Arbeitsplatz im Wandel

    Sprecher/in:
  • Sven Hillebrecht, General Manager, Chief Digital Officer - Executive Board, Adlon Intelligent Solutions
TOWNHALL
15:10

Virtuelle Townhall: How to Unleash the Digital Collaboration Spirit in an Enterprise-wide Scope?

    Diskussion:
  • Referent_innen & Teilnehmer_innen der Veranstaltung
SHOWFORMAT
15:40

Ende der Konferenz

Visionen für die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit

Die digital "befähigte" Organisation braucht neue Konzepte und Ansatzpunkte für die digitale Zusammenarbeit - jenseits von Video-Konferencen und dem asynchronen Informationsaustausch in Team-Räumen. Hierbei muss über die Transformation der digitalen Zusammenarbeit in Richtung der optimalen digitalen Arbeitsunterstützung der MItarbeitenden durch intelligente Agenten, durch Video & Audio als neue Content-Formate wie der Automatisierung der Team(s)-Kollaboration und anderen neuen Innovationen nachgedacht werden.

Gegenstand des dritten Konferenztagen sind Erfahrungen und Empfehlungen für die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit.

Programmagenda / 30.09.2021

ERÖFFNUNG
08:50

Eröffnung & Icebreaker

EMPFEHLUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT DER DIGITALEN ZUSAMMENARBEIT
KEYNOTE
09:10

Mit der Befähigung für eine "Digital Fluency" zur Neugestaltung der Zusammenarbeit und der Organisation

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
KEYNOTE
09:40

Von Conversational Interfaces bis VR Welten - wohin die Reise beim digitalen Zusammenarbeiten noch geht!

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
FALLSTUDIE
10:10

Unterstützung der weiteren Adoption durch viruelle Multiplikatoren-Veranstaltungen

SHOWFORMAT
10:50

Virtuelle Kaffeepause mit Networking & Chat

ERFAHRUNGEN MIT NEUEN WEGEN IN DER DIGITAL VERTEILTEN ZUSAMMENARBEIT
FALLSTUDIE
11:10

Einführung einer internen Podcastplattform als Teil der Digitalisierungsanstrengungen

FACHBEITRAG
11:40

Empfehlungen für Einführung von Workflow Automation für Knowledge Worker

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
FALLSTUDIE
12:10

Bessere Arbeitsunterstützung durch die weitreichende Digitalisierung der Geschäftsprozesse

    Sprecher/in:
  • Bernd Gewehr, Leiter Informationstechnik, Ingenieurbüro Vössing
DISKUSSION
12:40

Diskussion: Was sind die Erfahrungen mit neuen Technologien & Konzepten in der digital verteilten Zusammenarbeit?

SHOWFORMAT
13:00

Virtuelle Mittagspause mit Networking & Chat

EMPFEHLUNGEN AUF DEM WEG ZU MEHR EMPLOYEE EXPERIENCE
KEYNOTE
13:40

Digital Transformation Priorities for the Post-Corona-Era

FALLSTUDIE
14:10

Der Chatbot als persönlicher Assistent am digitalen Arbeitsplatz

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
FACHBEITRAG
14:40

Mit Augmented Reality die Wissensarbeiter unterstützen

    Sprecher/in:
  • Referent_in wird in Kürze bekannt gegeben
DISKUSSION
15:10

Virtuelle Townhall: Reflektion der Konferenzdiskussionen

    Diskussion:
  • Referent_innen & Teilnehmer_innen der Veranstaltung
SHOWFORMAT
15:50

Ende der Konferenz

Status-Quo zum digital verteilten Arbeiten als (neuer) Quasi-Standard

Die Corona-Krise hat die Projekte zum #DigitalArbeiten und zur digitalen Transformation der Zusammenarbeit in vielen Unternehmen "über Nacht" nach vorne katapultiert. Von jetzt auf gleich und jenseits jeglicher, sonstiger Bedenken wurde die Zusammenarbeiten in vielen Organisation - dort wo es möglich war - auf ein neues technologisches Niveau gehoben. Dabei wurden zahlreichen positive wie auch negative Erfahrungen in den Unternehmen gesammelt. 

Die Auftaktveranstaltung diskutiert in mehreren Runden die aktuellen Fragestellungen für die Projekte und erörtert die offenen Fragestellungen für die weitere Veranstaltung.

Programmagenda / 30.06.2020

ERÖFFNUNG
09:40

Einführung & Icebreaker: Digitale Zusammenarbeit als Quasi-Standard - Auf dem Weg zum IOM SUMMIT 2021

FACHBEITRAG
09:50

Ein Jahr digital verteiltes Arbeiten - und jetzt zurück ins Office?

  • Impulsvortrag zu Ergebnissen aus einem Workshop zu den Herausforderungen für den Weg zum Hybrid Work
DISKUSSION
10:10

Baustellen auf dem Weg zu Remote & Hybrid Work?

  • Diskussion der offenen Fragestellungen und Herausforderungen nach einem Jahr digital verteiltem Arbeiten

Fragen der Diskussion

  1. Wo stehen wir nach einem Jahr Remote Work Praxis? Haben wir es geschafft die Kultur und Praxis der Zusammenarbeit nachhaltig zu verändern?
  2. Was sind die großen offenen Baustellen auf dem Weg zu neuen Formen der Zusammenarbeit?
  3. Wo liegen die "Rückfall"-Gefahren in "alte" Formen der Zusammenarbeit?
  4. Welche weiteren Herausforderungen sind auf dem Weg zum hybriden Arbeiten (mit verteilten Teams) zu lösen?
    Diskussion:
  • Katharina Brodt, Head of Germany Communications and Digital Workplace, Umicore
  • Meike Holle, IT- Projektleiterin, IT Office & Professional Services, AGRAVIS Raiffeisen AG
  • Joachim Haydecker, CEXM Customer/Employee Experience Manager, EnBW Energieversorgung
FACHBEITRAG
10:40

Employee Experience als neues Schlagwort im Digital Workplace Business?

  • Impulsvortrag zum Schlagwort "Employee Experience" und seiner Bedeutung für die Veränderungen bei der Zusammenarbeit
    Sprecher/in:
  • Tim Mikša, Geschäftsführer, netmedianer
DISKUSSION
11:00

Next Gen Digital Work – Welche Tech-Trends transformieren Digital Work?

  • Diskussion zu den technologischen Trends und den damit verbundenen Fragestellungen am digitalen Arbeitsplatz

Fragen der Diskussion

  1. Was ist das Verständnis der technologischen Unterstützung der digital verteilten Zusammenarbeit (nach einem Jahr Remote Work)? Ist es der MS Teams zentrierte Digital Workplace?
  2. Was ist so neu an dem aktuellen "Employee Experience" Hype? Ist das nicht nur eine Marketing-Blase?
  3. Welche Zukunftstrends sollten wir beobachten? Wie z.B. Chatbots bzw. Conversational UIs im Digital Workplace, integrierte 3D/VR Meetingmöglichkeiten, Workflow Automation für den Business Anwender im Digital Workplace, Video-Content in der Employee Engagement Kommunikation?
  4. Was bedeutet das Hybrid Work Szenario für die technologischen Anforderungen an den Digital Workplace?
FACHBEITRAG
11:30

Herausforderungen für das Mindset auf dem Weg zum Hybrid Work

  • Impuls zu den Anforderungen für das Veränderungsmanagement für den Übergang in die Post-Corona-Zeit
DISKUSSION
11:50

Herausforderungen für Organisationen (Führung/Management/Kultur) im digital verteilten Kontext?

  • Diskussion der offenen Fragestellungen rund um das Befähigungs- und Veränderungsmanagement zur Zusammenarbeit im Post-Corona-Zeitalter

Fragen der Diskussion

  1. Was waren die größten Probleme für Organisation & Management bei der digital verteilten Zusammenarbeit? Und sind die Probleme zwischenzeitlich ausreichend gelöst?
  2. Was sind die wesentlichen "Befähigungs"-baustellen bei Management & Führung in den nächsten 12 Monaten?
  3. Welche veränderten oder neuen Baustellen bringt das Hybrid Work Szenario?
TOWNHALL
12:20

Ausklang: Termine des IOM SUMMIT 2021

Anmeldung

Ticket | 290,- € bis 31.07.

Standard | 490,- € ab 01.08.

Jetzt anmelden

✔ Konferenz (28.-30.09.)

  • Live Teilnahme via Event.Net mit Stream und Chat
  • Praxisvorträge von Unternehmen
  • Keynotes, Fach- & Expertenvorträge
  • Interaktion, Networking & Workshops

✔ Mediathek

  • Video-Aufzeichnungen aller Vorträge
  • Vortragsfolien als PDF
  • Zugriff auf IOM Talks und Interaktionsformate

Fragen zur Anmeldung

Wir helfen Ihnen gerne. Richten Sie Fragen zur Registrierung an live@kongressmedia.de oder telefonisch an +49-89-2000-1463.

Hinweise zur Anmeldung

Rabatte sind nicht kombinierbar mit anderen Aktionen.

Software-/Lösungsanbieter erhalten als Teilnehmer keinen Zugriff auf das Teilnehmernetzwerk und die Netzwerkfunktionen. Sie können zu günstigen Konditionen Partner werden (Kontakt: Susanne Bach, sb(at)kongressmedia.de). Als Lösungsanbieter definieren wir Software-Unternehmen mit einer Softwarelösung im Themenfeld der Veranstaltung.

Alle Preise zzgl. MwSt.

Jetzt anmelden!