IOM Webinare
19.05.2021

Webinare

Expertise für Ihr Projekt

Webinare

Die Webinare im Rahmen des IOM SUMMITs sind digitale Online-Informationsveranstaltungen zu singulären Fragestellungen mit Experten & Praktikern

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig. Im Anschluß an die Registrierung über das angegebene Anmeldeformular erhalten Sie alle notwendigen Informationen für den Zugang und die Teilnahme am Webinar auf der von uns genutzten Webinar-Diensteplattform. Alle Webinar-Teilnehmer erhalten zudem automatisch einen Freemium-Account für die IOM SUMMIT Plattform, für den kostenfreien Zugang zu den Webinar-Aufzeichnungen und bereitgestellten Downloads im Nachgang.

Für die Registrierung klicken Sie bitte auf die nachstehenden Links.

Kommende Webinar-Termine

  • Fallstricke bei der Einführung von MS Teams
  • Wie kann Wildwuchs der Teams Räume verhindert werden?
  • Wie kann der Zugriff von externen Benutzern verwaltet werden?
  • Wie können Dokumente in Microsoft Teams auf Basis der Unternehmens IT-Compliance Richtlinien geschützt werden?
  • Ist es notwendig Microsoft Teams mit anderen Systemen wie Dynamics 365 zu integrieren?
Bei der Einführung von Microsoft Teams reicht es nicht, die Mitarbeiter einfach für die Nutzung freizuschalten. Denn wenn die Kollaborationslösung langfristige Verbesserungen für Kommunikation und Zusammenarbeit erzielen soll, müssen bestimmte Punkte beachtet werden. Teams bietet die Möglichkeit Unternehmensinformationen und Neuigkeiten übersichtlich darzustellen. Mit den passenden Vorkehrungen können Mitarbeiter auf berechtigte Dokumente zugreifen und mit Externen oder Kunden durch Team- und Projekträume kommunizieren und zusammenarbeiten. Es ist wichtig die Unternehmensdaten zu schützen, bevor man den Teams Client ausrollt. Außerdem ist ein weiterer Aspekt, die Informationsarchitektur für die jeweiligen Teams-Räume vorzubereiten, um somit einen Wildwuchs an Unübersichtlichkeit zu verhindern. Bei der Erstellung der Teams-Räume müssen die IT-Compliance Regeln berücksichtigt werden. Außerdem ist es wichtig zu wissen, welche Teams-Räume aktiv verwendet werden und welche nicht. Auf dieser Basis können Teams-Räume archiviert werden. Da der Teams Roll Out für Endbenutzer eine große Änderung ist, sollten alle Mitarbeiter ausreichend geschult und in die Lösung eingeführt werden, um MS Teams optimal nutzen zu können. Dadurch ist es möglich eine hohe Zufriedenheit und Teamkommunikation im Unternehmen erschaffen. Eine Voraussetzung ist es zu verstehen wie Microsoft Teams als Kollaborationslösung funktioniert. Darauf stellt sich die Frage was ist ein Team, wie wird es erstellt und wie kann es durch Kanäle und Registerkarten ergänzt werden. Neben der Erstellung und dem Nutzen von Projekträumen, muss auch der Workflow eingehalten werden. Durch Zusammenarbeit innerhalb MS Teams, durch Chats/Videoanrufe und einem Aktivitäten-Feed kann ein Überblick in den Arbeitsalltag garantiert werden.
    Moderation:
  • Benjamin StierleHead of Microsoft Delivery & Senior Consultant Microsoft, CollabStack GmbH
    Benjamin Stierle, CollabStack GmbH