Meinungen zum
IOM SUMMIT

Klaus Paustian, Fachreferatsleiter Intranet, Techniker Krankenkasse

Nach zwei Jahren Pause habe ich mal wieder an einer Kongress-Media-Veranstaltung als Gasthörer teilgenommen. Allein die Keynotes waren die Reise wert. Die Angebotspalette an Seminaren und Themenforen waren trotz der in der Sache liegenden Überschneidungen übersichtlich strukturiert. Die Veranstaltungsorganisation und Moderation war auf gewohnt angemessenem Niveau. In angenehmer Atmosphäre diskutiert ein CIO mit einem BenAdmin oder Contentautor. Das Seminar am Vortag "Social Media im Intranet" hat einen nahezu allumfassenden Einblick in die Intranet 2.0 Welt verschafft. Herausforderung bleibt, noch mehr Interaktion zwischen Vortragenden und Zuhörern zu erreichen. Das liegt allerdings auch an jedem Einzelnen.

Martin Schreckenberg, Projektleiter Web- & Database Solutions, arvato systems GmbH

Insbesondere die Kombination aus Seminar und Konferenz haben den IOM Summit zu einer sehr wertvollen Veranstaltung gemacht. Die Vorträge mit vielen praxisnahen Inhalten, der Austausch von Erfahrungsberichten und das Aufzeigen von Trends haben mein "Bild" vom Intranet deutlich aufgefrischt. In toller Atmosphäre war die Veranstaltung der Kongress Media absolut lohnenswert und ich bedanke mich für viele tolle Denkanstöße.

Henriette Conzen, Projektleiterin Intranet, GALERIA Kaufhof GmbH

Der IOM Summit im September in Köln war für mich die erste Veranstaltung dieser Art – und ich bin sehr inspiriert dort raus gegangen. Das Seminar am ersten Tag war lehrreich und aufschlussreich, die Vorträge am zweiten Tag spannend und abwechslungsreich. Der offene Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und Referenten bestärkte mich, da ich nun weiß, dass ich mit vielen Problemen nicht allein auf dieser Welt bin. Auf der anderen Seite bringen die Branchenkollegen einen auf völlig neue Ideen, das eigene Projekt voran zu treiben.

Elisabeth Kniewald, Redaktionsleitung IntraNet, Swiss Life AG

Der IOM SUMMIT war für mich die erste Veranstaltung dieser Art. Der erste Tag bei Herrn Schillerwein zum Thema "Intranet-Strategie und Management" hat mir sehr viel gebracht und ich konnte einige Ideen mitnehmen. Am zweiten Tag habe ich die Vorträge zum Thema Intranet besucht, die alle sehr interessant waren. Spannend war für mich vor allem zu hören und zu sehen, wie unterschiedlich ein Intranet in den Firmen eingesetzt wird und welche Erfahrungen es gibt. Darüber hinaus war auch die Location sehr schön. So fand auch der Austausch zwischen den Teilnehmern in einer tollen Atmosphäre statt.

Ralf Berns, Leiter Grundsätze operatives Personalmanagement (HFG), DB Mobility Logistics AG

Das Seminar „Konzeptpfad zum Social Intranet“ lieferte mir einen fundierten und ganzheitlichen Überblick über die Weiterentwicklung eines klassischen Intranets zu einem Social Intranet. Ein Transfer in unsere Projektarbeit ist problemlos möglich. Die anschließende Konferenz IOM Summit 2013 habe ich für unsere eigene Standortbestimmung als sehr nützlich erlebt. Die Key Notes waren inspirierend und die Fallstudien sehr konkret und praxisnah. Die Verknüpfung von Seminar und Kongress empfand ich als wertvoll. Ich habe viele Tipps und Impulse mit nach Hause genommen und konnte mein Netzwerk pflegen und erweitern.

Christian Eberle, Networking & Portale, METRO Group: real,- SB-Warenhaus GmbH

Sehr spannende Vorträge und Sessions. Man bekommt neue Anreize und Ideen, aber auch gleichzeitig einen Einblick wie andere Unternehmen mit den diversen Herausforderungen eines Digital Workplace umgehen.

Ellen Trude, , Bayer Business Services

Das Enterprise 2.0 Forum gehört ab sofort zu meinem Favoriten: sehr informativ, Raum für fachkundigen Austausch, ausgezeichnete Praxisbeispiele und Referentin/-innen, eine hochkaratäge Moderation machen das Forum zu einem unverzichtbaren Zugewinn für alle 2.0-Interessierten

Astrid Bosten, Global Diversity & Inclusion Manager, Henkel

Ich war nun schon auf zwei Veranstaltungen der ECM World (Kongress Media GmbH) - dem Enterprise 2.0 Summit in Frankfurt und dem Enterprise 2.0 Forum in Köln. Beide Veranstaltungen waren sehr gut organisiert. Das E 2.0 Forum in Köln hat eine besonders gute Übersicht der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Wikki-Lösungen als Best Practice Beispiele von Unternehmen geliefert. Außerdem war der Austausch mit den verschiedenen Referenten sehr gewinnbringend für mich.

Thomas Horn, Referatsleiter - Intranet Competence Center, AXA Konzern

Der zweite Tag war von praxisnahen Vorträgen geprägt, die deutlich unterschiedliche Perspektiven und Reifegrade im Einsatz sozialer Software zeigten. Die Diskussionen und der Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern/Vortragenden waren ein großer Mehrwert und helfen bei der Entscheidung, web2.0 im Unternehmen zu implementieren.

Birgit Thönneßen, Head eMedia, Grünenthal

Der offene Erfahrungsaustausch sowie die sehr guten Praxisberichte haben mich in meinen Überlegungen zum Einsatz von Web 2.0 weitergebracht. Sehr gut hat mir auch der Open Space gefallen, in dem wir das Thema "Strategie" näher beleuchtet haben.

Michael Wegscheider, , Allianz Deutschland

Eine gelungene Veranstaltung aus der ich viele und vor allem sehr konkrete Anregungen für meine eigene Arbeit mit nach Hause genommen habe. Die Fallbeispiele wurden durchwegs mit einer bemerkenswert hohen Transparenz und Detailtiefe referiert. Sie kamen von sehr großen bis mittelgroßen Unternehmen und haben daher ein weites Spektrum ganz unterschiedlicher Problemlagen dokumentiert. Bei der Vielfalt der Use Cases blieb die Konferenz bis zum Schluss spannend. Besonders gefallen hat mir die entspannte, offenen Atmosphäre in der sich wirklich fruchtbare Gespräche entwickeln konnten.

Kai Oliver Werther, Expert Organisation, RWE Power

Die kompakte Darstellung der aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich der Social Software war eine Bereicherung für die firmeninterne Diskussion um die Einführung von neuen Tools zur Generierung von Ideen. Die Praxisbeispiele von erfolgreich eingeführten Softwarelösungen hat Mut bei der Bewältigung von Widerständen gemacht und gezeigt, was diese neuartigen Möglichkeiten der Wissenskooperation leisten können.

Sponsoren

Medienpartner

Diese Website nutzt Cookies und ähnliche Technologien. Durch die weitere Nutzung der Website nehmen wir an, dass Sie diesem Vorgehen gemäss unserer Datenschutzerklärung zustimmen. Mehr Informationen
Schliessen